Konferenz Cyberkriminologie - SAVE THE DATE - 19. August 2021

Konferenz Cyberkriminologie

NEUE INFORMATIONEN ZUR KONFERENZ CYBERKRIMINOLOGIE

Aufgrund der Coronasituation werden wir die Veranstaltung als Online-Konferenz anbieten!

Die Hochschule der Polizei des Landes Brandenburg wird in Zusammenarbeit mit dem Centre of Exellence in Terrorism, Resilience, Intelligence and Organised Crime Research am Donnerstag, den 19. August 2021, Beginn 12.30 Uhr, eine Online-Konferenz zum Thema: „Cyberkriminologie“ durchführen. Die Konferenz wird voraussichtlich zwei Stunden dauern.

ORGANISATORISCHES

Alle neuen Informationen werden wir auf der Website der Hochschule der Polizei des Landes Brandenburg https.//www.hpolbb.de unter dem Menüpunkt „Polizeiwissenschaft“/„Konferenz Cyberkriminologie“ aktualisieren. Zielgruppe sind weiterhin Kriminologinnen/Kriminologen, Forschende, Expertinnen und Experten sowie Praktizierende, aber auch Interessierte zum Thema: „Cyberkriminologie – Kriminologie für das digitale Zeitalter“.

INHALTE

Nach der Eröffnung und Begrüßung folgen wissenschaftliche Vorträge, in denen es um Phänomenologie neuer digitaler Delikte mit besonderem Fokus auf Entwicklungslinien der Kriminalitätsformen, aber auch um gesellschaftliche und kriminalpolitische Konsequenzen eines globalen, digitalen Kriminalitätsraumes geht. Themen zu den Erkenntnissen über Täter und Opfer sowie der Prävention werden ebenfalls auf der Agenda stehen. Wir freuen uns auch, cyberkriminologische Forschungsmethoden sowie international vergleichende und interdisziplinäre Betrachtungen vorstellen zu können.

UMFRAGE

Umfrage zum Thema Cyberkriminologie: Ihre Meinung ist uns wichtig. Die Umfrageergebnisse werden Teil der Konferenz werden. Wir freuen uns auf Ihre Antworten. Nutzen Sie folgenden Link, um an der Umfrage teilzunehmen: polbb.eu/cykro21

 

 

Netzwerk Studienqualität Brandenburg

 

Link zur Seite Erasmus+

Link zur Seite der Konferenz Cyberkriminologie

Folgen Sie uns auf:

Link zum Facebook-AuftrittLink zum Twitter-AuftrittLink zum Instagram-Auftritt der Polizei Brandenburg